Psychotherapeutische Praxis - Martin Kelkel - Köln

Paartherapie in Köln

Ablauf und Dauer

Eine psychoanalytische Paartherapie ist ein Entwicklungsprozess mit Auf und Ab’s. Es geht dabei um Erkennen, Verstehen, emotionale Veränderung und Erproben von neuem Verhalten. Nicht selten vollziehen sich Fortschritte kaum merklich oder ereignen sich in unerwarteten Bereichen. Erste positive Entwicklungen müssen stabilisiert werden. Auch Rückschritte gehören zur Entwicklung.

Mein Angebot, Sie als erfahrener Therapeut dabei zu begleiten, beinhaltet Anleitungen zur Reflexion und zeigt Wege zur Veränderung auf.

Eine Paartherapie ist eine gemeinsame Entdeckungsreise und ein mutiger Schritt eines Paares, die Aufgaben, die das Leben an es stellt, anzugehen. Ausgangspunkt ist Ihre Lebenswirklichkeit, kein vorgefertigtes therapeutisches Modell.

Sie definieren Ihre Ziele für die gemeinsame Therapiezeit.
Ich begleite Sie aus einer therapeutischer Grundhaltung heraus, die wir laufend miteinander abstimmen: unparteiisch, wertschätzend, offen und auf Augenhöhe.

  • Nach einem Kennenlernen (Erstgespräch, zwei weitere Sitzungen zur Diagnostik) entscheiden wir uns – Sie als Interessenten und ich als Therapeut – ob eine Zusammenarbeit in Frage kommt.
  • Danach legen wir gemeinsam die Mindestlänge der Therapie fest. Diese Festlegung im Vorfeld ist wichtig und gibt Ihnen einen für Veränderungen hilfreichen Rahmen. Denn der Therapieerfolg sollte nicht zu kleinschrittig von Sitzung zu Sitzung gemessen werden. Erfahrungsgemäß umfasst eine Paartherapie zwischen 15 und 25 Sitzungen. Verlängerung ist bei Bedarf möglich. Eine Sitzung dauert 60 Minuten.
  • Die paartherapeutischen Sitzungen finden im Ein- oder Zwei-Wochen-Rhythmus statt, so dass Sie ausreichend Zeit haben, angesprochene Themen sacken zu lassen und neue Impulse im Alltag umzusetzen.